Gastbeitrag: Schreibseminar bei der Bastei Lübbe Akademie

bastei lübbeHeute habe ich einen Gasbeitrag für euch. Als ich hörte, dass meine Autorenkollegin Sandra Grauer ein Seminar bei der Bastei Lübbe Akademie besucht hat, wollte ich es doch ein bisschen genauer wissen. Ich bin ja eher erst mal skeptisch solchen Schreibseminaren gegenüber. Es gibt sie von ganz unterschiedlichen Anbietern zu ganz unterschiedlichen Preisen. Meistens nicht immer ganz billig. Bringt mir das denn überhaupt etwas? Ich habe Sandra gebeten mal zu erzählen, und das hat sie bereit willig getan. Lest selbst:

Ende Februar habe ich an einem Schreibseminar der Bastei Lübbe Academy in Köln teilgenommen. Es ging um das Schreiben humorvoller Frauenbücher, Gastgeberinnen waren Kerstin Gier und Eva Völler. Da ich die Bücher von Kerstin Gier liebe, war für mich sofort klar, dass ich dieses Seminar nicht verpassen darf. Natürlich war es nicht ganz billig und für viele (übrigens auch für mich) kommt ja noch Anreise und Hotel dazu. Aber ich kann nur sagen, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat. Es war toll, die beiden Autorinnen kennenzulernen und etwas über sie und ihren Alltag zu erfahren. Ich habe außerdem viel gelernt. Kerstin Gier und Eva Völler haben gelungene Buchanfänge vorgelesen und uns den richtigen Aufbau einer Geschichte anhand von drei Beispielen erklärt. Was gehört in ein gelungenes Exposé, wie gut muss ich meine Figuren kennen, wie arbeitet ein Verlag? Auch solche Fragen wurden beantwortet, denn die Leiterin der Academy war selbstverständlich die ganze Zeit mit vor Ort. Ich hatte vorher schon Ratgeberbücher gelesen, aber so ein Seminar ist noch einmal etwas ganz anderes. Die Möglichkeit, nachzufragen und eigene Ideen vorzustellen, darf man nicht unterschätzen.

Ein absolutes Highlight für mich: die Einzelfeedbacks. Wir durften vor dem Seminar ein Projekt einreichen und jeder der Teilnehmer bekam von den Autorinnen zu den eingereichten Ideen ein Feedback. Ich werde von einer Literaturagentur vertreten und hatte auch meinem Agenten vorher die Idee vorgelegt. Er fand die Idee gut und hatte keine Einwände. Auch Kerstin Gier und Eva Völler hat die Grundidee gefallen, aber sie hatten noch so viele Verbesserungsvorschläge. Das war für mich etwas ganz Besonderes, denn wo hat man schon die Gelegenheit, sich von einem Bestseller-Autor sagen zu lassen, wie man es besser machen kann?

Dass die Bastei Lübbe Academy zum Verlag gehört, hat mich persönlich gereizt. Zwar erschien gerade eben mein erster nicht selbst-verlegter Roman „Schorle für dich“ im Silberburg-Verlag und ich habe auch noch ein anderes Projekt am Laufen, aber trotzdem ist es nicht leicht, vom Schreiben leben zu können. Das ist aber mein Ziel und ich denke, die Bastei Lübbe Academy hat mich da ein ganzes Stückchen vorangebracht. Man hat Kontakte geknüpft und viel gelernt. Deshalb werde ich auch im April an einem weiteren Seminar der Academy teilnehmen, auf das ich mich schon riesig freue.

Schreibseminare generell kann ich also nur empfehlen. Wenn sie zu einem Verlag gehören, braucht man sich um die Seriosität keine Gedanken machen. Ansonsten würde ich mich aber vorher umfassend über das Angebot informieren.

Danke an Sandra, dass sie ein wenig erzählt hat. Sandra Grauer im Netz:

www.sandra-grauer.de
www.schattenwaechter-saga.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s